Aktuelles - Aktion Hoffnung

Mitarbeiterinnen für Aufbau Second Hand Shops

Aktion Hoffnung baut Second Hand Shops auf

Die Aktion Hoffnung will eigene Second Hand Shops in der Diözese aufbauen um ein weiteres wirtschaftliches Standbein zu schaffen. Durch die Shops wird die Aktion Hoffnung auch in der Fläche erlebbar und kann länger mit den Kleiderspenden arbeiten. Zusätzlich werden damit auch neue Punkte geschaffen, an denen gut erhaltene Kleider gespendet werden können.

Um vor Ort von Beginn an eine gute Verankerung zu erreichen, will die Aktion Hoffnung die Läden in Kooperation mit Partnern vor Ort aufbauen. Denkbar sind zum Beispiel Kirchengemeinden, Verbandsgruppen oder Einrichtungen der Caritas.

Den Aufbau begleiten Lorraine Kienzle (Region Nord) und Irene Baumeister (Region Süd). Über unsere Seite kann der Kontakt hergestellt werden. Interessierte können sich gerne melden.

Zur Newsübersicht

Durch das Anklicken des Buttons "Ich stimme zu" erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies und der Datenverarbeitung durch die Webanalyse Piwik einverstanden. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter Datenschutz.
Ich stimme zu