Aktuelles - Aktion Hoffnung

AKTUELLES

2017

Second Hand Shops der Aktion Hoffnung

Mitarbeiterinnen für Aufbau Second Hand Shops

Die Aktion Hoffnung will eigene Second Hand Shops aufbauen um ein weiteres wirtschaftliches Standbein zu schaffen und eine weitere Ebene der Kleiderverwertung einzuführen. Den Aufbau begleiten Lorraine Kienzle (Region Nord) und Irene Baumeister (Region Süd).

Weiterlesen …

Aktion Hoffnung in Kirchheim

Annerkennungspreis für Aktion Hoffnung bei Franziskuspreis

Bischof Dr. Gebhard Fürst und Staatssekretär Andre Baumann überreichten der Aktion Hoffnung einen Anerkennungspreis im Rahmen des Franziskuspreis-Wettbewerbs. Damit wird das jahrzehntelange Engagement der Aktion Hoffnung und vieler Tausender Ehrenamtlicher für die Schonung von Ressourcen und die Stärkung von Entwicklung gewürdigt..

Weiterlesen …

Aktion Hoffnung in Kirchheim

25 Jahre Aktion Hoffnung - ein Grund zu feiern?

In einem Kommentar für die Zeitschrift drs.global der Abteilung Weltkirche der Diözese Rottenburg-Stuttgart stellte Anton Vaas das Engagement der Aktion Hoffnung in Zusammenhang zu den aktuellen weltweiten Entwicklungen.

Weiterlesen …

Aktion Hoffnung in Kirchheim

Über 200 Handys gesammelt

Die letzte Projektwoche des BDKJ-Projekts "Werde WELTfairÄNDERER" im letzten Schuljahr fand in Winnenden statt. Dort wurde unter anderem über die ökologischen Folgen der Handy-Produktion informiert. Darauhin organisierten die Schülerinnen und Schüler eine Sammlung von gebrauchten Handys. Über 200 sind zusammengekommen.

Weiterlesen …

Aktion Hoffnung in Kirchheim

Delegation aus Winnenden besucht Langenenslingen

Eine Gruppe aus der Kirchengemeinde Winnenden verbrachte interessante und anregende Stunden in der Sortieranlage der Firma Striebel, einem wichtigen Partner der Aktion Hoffnung. Damit löste die Gemeinde ihren Preis ein, den sie im Rahmen der Sondersammlung von Winterkleidung für Flüchtlinge vom Herbst 2015 gewonnen hat.

Weiterlesen …

Aktion Hoffnung in Kirchheim

Vorbildliche Info-Veranstaltung in Kirchheim

Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung informierte mit einer kreativen Aktionen in der Kirchheimer Fußgängerzone die Passanten, wie die Aktion Hoffnung mit Altkleider soziale Projekte unterstützt. Denn immer häufiger verbergen sich hinter vermeintlich karitativen Sammlungen von Alttextilien dubiose Firmen. Die Verbraucher werden gezielt in die Irre geführt, um an deren Altkleider zu kommen. Sämtliche Kleidung wird dann zu Geld gemacht, das in die eigenen Taschen der dubiosen Sammler führt.

Weiterlesen …

BDKJ Freiburg neues Mitglied der Aktion Hoffnung

BDKJ Freiburg wird Mitglied bei der Aktion Hoffnung

Ein historischer Schritt für die Aktion Hoffnung Rottenburg-Stuttgart: Bei der letzten Mitgliederversammlung wurde der BDKJ Freiburg als neues Mitglied aufgenommen. Damit wird die Aktion Hoffnung ihre Aktivitäten auf die Erzdiözese Freiburg ausweiten.

Für die badischen katholischen Jugendverbände ist die Mitgliedschaft in der Aktion Hoffnung ein Element der Beschäftigung mit dem Thema Nachhaltigkeit und ein guter Anlass, für einen sensibleren Umgang mit (gebrauchter) Kleidung zu werben.

Weiterlesen …

Straßensammlung Kleidung 08.07. Esslingen-Nürtingen

Punkt- und Straßensammlung im Dekanat Esslingen-Nürtingen

Im Dekanat Esslingen-Nürtingen findet am Samstag, 08.07.2017 eine Punkt- und Straßensammlung von gut erhaltener gebrauchter Kleidung sowie von Schuhen statt. Auch Bettdecken oder Federbetten können in wasserdichten Säcken gespendet werden. Die Kleidung wird unter anderem nach Afrika oder Lateinamerika verschickt.

Weiterlesen …

Kooperation Tschibo und FairWertung

Kooperation von FairWertung und Tchibo

Der Dachverband FairWertung, zu dem auch die Aktion Hoffnung gehört, schloss eine Kooperation mit Tchibo. Die Kunden des Einzelhändlers werden über die sinnvolle Verwendung von gebrauchter Kleidung informiert. Tchibo empfiehlt, Kleiderspenden an die Mitglieder von FairWertung zu richten. Auf einer Kampagnenseite wird über die weitere Verwendung informiert.

Weiterlesen …

Neuer Container in Göttlishofen

Neuer Container in Göttlishofen

Aufgrund eines vorbildlichen Engagements des AK Eine Welt der Kirchengemeinde Argenbühl konnte jetzt ein neuer Container der Aktion Hoffnung in Göttlishofen aufgestellt werden. Im Rahmen eines Pressegesprächs erläuterte Anton Vaas, geschäftsführender Vorstand der Aktion Hoffnung, wie die Kleider weiter verwertet werden und bedankte sich herzlich für die Unterstützung aus Argenbühl!

Weiterlesen …

Kleidersammlung im Dekanat Ostalb

Punkt- und Straßensammlung im Dekanat Ostalb

Am Samstag, 29.04. veranstalten Pfarreien und Verbände im Dekanat Ostalb eine groß angelegte Kleidersammlung. Kleiderspenden in den Säcken der Aktion Hoffnung können entweder zu bestimmten Punkten wie Gemeindezentren gebracht oder am Straßenrand abgestellt werden. Über das genaue Verfahren in ihrem Ort informieren Sie sich bitte in den örtlichen Mitteilungsblättern.

Weiterlesen …

Kleidersammlung im Dekanat Ostalb

Stellenausschreibung für Honorakraft

Die Aktion Hoffnung sucht eine Honorarkraft zur Erarbeitung und Umsetzung eines Konzepts für Second Hand Shops. Die Aufgaben umfassen neben konzeptionellen Arbeiten die Unterstützung der Suche Suche nach geeigneten Standorten und Kooperationspartnern sowie die Begleitung der Shops in der Eröffnungs- und Etablierungsphase.

Weiterlesen …

Aktion Hoffnung auf der FAIR HANDELN 2017

Aktion Hoffnung auf der FAIR HANDELN

Informationen zu ihrer Arbeit und zu ihrem Engagement für die Eine Welt gibt die Aktion Hoffnung auf Ihrem Stand auf der Messe FAIR HANDELN, die vom 20.04. bis 23.04. in der Messe Stuttgart stattfindet. Wir sind zu finden in der Halle 5 am Stand E65 und freuen uns auf interessante und anregende Gespräche!

Weiterlesen …

Gesprächsreihe Tuttlingen

Erfolgreiche Gesprächsreihe in Tuttlingen

Ingsgesamt 350 Besucherinnen und Besucher kamen zur dritten entwicklungspolitischen Gesprächsreihe, die die Aktion Hoffnung gemeinsam mit Partnern aus der Region Tuttlingen durchführte. An den drei Abenden ging es um die wahren Kosten der Textilproduktion, um die Möglichkeiten, Fluchtursachen wirksam zu bekämpfen sowie um Anregungen von Notker Wolf, wie wir zu einer größeren globalen Gerechtigkeit kommen können.

Weiterlesen …

Altkleider - Sammlung im Dekanat Hohenlohe

Jahresbericht 2016 erschienen

Die Aktion Hoffnung blickt auf ein interessantes Jahr 2016 zurück. Obwohl der Markt der Kleidersammlung immer stärker umkämpft ist, konnte die Aktion Hoffnung ihr Ergebnis nochmal auf etwas über 5.900 Tonnen steigern. Damit konnten auch in diesem Jahr wieder etwas 500.000 Euro für entwicklungsbezogene Projekte unserer Mitgliedsorganisationen zur Verfügung gestellt werden. Dieses gute Ergebnis konnte nur dank großartiger Unterstützung vieler erreicht werden.

Die wichtigsten Ergebnisse, ein Rückblick auf Änderungen im Verein und kurze Berichte über einige der geförderten Projekte sind im Jahresbericht 2016 zusammengefasst, der hier zum Download bereitsteht.

Weiterlesen …

Altkleider - Sammlung im Dekanat Hohenlohe

Soforthilfe für Projekt in Uganda

Die sich zuspitzende Hungerkrise in Uganda trifft auch unsere Partner im Projekt in der Region im Osten Ugandas (Distrikt Bukedea), das der Internationale Ländliche Entwicklungsdienst (ILD) in Uganda durchführt und das seit mehreren Jahren auch durch die Aktion Hoffnung unterstützt wird. Besonders betroffen sind Schwangere, Kleinkinder und HIV-Kranke.

Um die größte Not zu lindern, genehmigten die Mitglieder der Aktion Hoffnung im Schnellverfahren einen Nothilfezuschuss in Höhe von 10.000 Euro. Der Projektkoordinator wird jetzt nach Uganda reisen und dort recherchieren, welche weiteren Hilfen notwendig sind.

Weiterlesen …

Entwicklungspolitische Gesprächsreihe

Entwicklungspolitische Gesprächsreihe 2017

Im März 2017 findet in Tuttlingen die dritte entwicklungspolitische Gesprächsreihe der Aktion Hoffnung unter dem Motto "Die Welt FairBessern - aber wie?" statt. Dabei geht es um die Frage, was sich politisch verändern muss, was aber auch der oder die Einzelne tun kann, damit es wieder gerechter zugeht in der Welt.

Folgende Veranstaltungen finden statt:
15.03.2017 um 20.00 Uhr, Scala-Kino in Tuttlingen: Film "The true cost" über die sozialen und ökologischen Folgen der Textilindustrie mit anschließendem Publikumsgespräch mit Christiane Schnura, Geschäftsführerin der bundesweiten Kampagne für Saubere Kleidung
22.03.2017 um 20.00 Uhr, Rathausfoyer Tuttlingen: Diskussionsrunde zum Thema „Fluchtursachen bekämpfen – aber wie? Beteiligt sind Thomas Hoyer (Fairhandelsgenossenschaft dwp eG), Jonas Wipfler (MISEREOR) sowie Jama Maqsudi (Migrationsberater).
29.03.2017 um 20.00 Uhr, Angerhalle TUT-Möhringen: Vortrag mit Abtprimas Notker Wolf und einem Markt, in dem Organisationen aus der Region Tuttlingen präsentieren, wie sich Einzelne für eine gerechte Welt einsetzen können.

Weiterlesen …

JAHRESARCHIVE